Montierte Mini-Oper von Barbara Pöschl, Christoph Schmid, Johannes Schmid

Regie: Johannes Schmid
Idee und Textbearbeitung: Barbara Pöschl
Musikalisches Arrangement: Christoph Schmid

mit: Barbara Pöschl und Christoph Schmid (p)

Premiere: 10. Dezember 2002, Salzstadel Landshut
Gastspiele im Kleinen Theater - Kammerspiele Landshut und Teamtheater Comedy München


Presse

Allmählich werden diese beiden Namen zum Markenzeichen. Wenn Barbara Pöschl und Christoph Schmid miteinander auftreten, weiß ein immer größer werdendes Publikum, dass es erwarten darf, was hierzulande recht selten ist: gute Unterhaltung nämlich, um es einmal so schlicht wie möglich zu sagen. (...) „A Glamorous Life?“ also fragt eine kunstvoll verstrickte, auch schon mal zerschnitzelte, aber nie abreißende Mixtur deutscher und amerikanischer Lieder (von Friedrich Hollaender, Georg Kreisler, Stephen Sondheim, Irvin Berlin und vielen anderen). Dabei geht es, unschwer zu erraten, um die Frau. Sie und die Bühne, oder wahlweise, sie und der Mann. Da tut sich ein Strudel auf von Verlockungen, Erwartungen, auch Zumutungen und Enttäuschungen. Barbara Pöschl behauptet sich darin souverän. Auftrumpfend oder bettelnd, vulgär, verführerisch oder schmeichelnd – mit einem kleinen Augenzwinkern verwandelt sie sich im Handumdrehen. (...) Johannes Schmid hat das alles mit leichter Hand, vielen witzigen Einfällen und nahezu ohne Requisiten in turbulente Szenen gesetzt. Dabei ist er immer dicht an der Musik geblieben. Am Ende ein entzücktes Publikum.
(Herrmann Metzger in Landshuter Zeitung vom 12.12.02)